Einteilige Bremsscheiben

Der SHW-Konzern stellt seit dem Jahr 1954 Bremsscheiben und seit 1960 belüftete Bremsscheiben in Serienproduktion her. Die von dem SHW-Konzern produzierten einteiligen belüfteten Bremsscheiben werden ausschließlich aus Eisen in der eigenen Gießerei hergestellt. Im Vergleich zu massiven Bremsscheiben zeichnen sie sich dadurch aus, dass der Reibring der Bremsscheibe innenliegende Lüftungskanäle hat. Durch die Belüftung werden die Bremsscheiben während des Bremsvorgangs weniger erhitzt und nach dem Bremsvorgang schneller abgekühlt. Dies reduziert das Nachlassen der Bremsleistung bei hoher Temperatur der Bremsscheibe.

Der SHW-Konzern stellt zudem auch belüftete Bremsscheiben her, bei denen der Reibring mit Löchern oder Nuten versehen wird. Dadurch verbessert sich das Ansprechverhalten der Bremse bei Nässe, da der Wasserfilm auf der Oberfläche des Reibrings bei Beginn des Bremsvorgangs schneller abgebaut wird. Die Löcher dienen außerdem als zusätzliche Belüftung des Reibrings und durch die Nuten lässt sich das Erreichen der Verschleißgrenze der Bremsscheibe leichter feststellen.